Access-Control-Allow-Origin: *

Heizbänder

zum Verschweißen und Trennschweißen

Heizbänder zum Verschweißen

Zum Verschweißen von Folien und Beuteln aus PE und Verbundmaterial sind Flachheizbänder, Hohlbänder und Doppelnahtbänder in verschiedenen Abmessungen lieferbar.

Die Heizbänder sind an den Enden verkupfert, um eine Erwärmung im Anschlussbereich zu verhindern. Sie sind in allen Längen lieferbar und auch als Meterware unverkupfert erhältlich.

Heizbänder zum Trennschweißen

Zum Verschweißen und gleichzeitigen Trennen der Folie in der Naht sind Trenndrähte, Sickenheizbänder und T-Profilheizbänder ebenfalls in verschiedenen Abmessungen lieferbar:

Trenndrähte

Sie finden vor allem dort Verwendung, wo, abhängig von der Folie, nur sehr schmale Schweißnähte erzielt werden müssen.

Sickenheizbänder

Bei Heizbändern ab einer Breite von 4 mm können diese mit einer V-förmigen Sicke versehen werden. Diese Heizbänder werden zum gleichzeitigen Schweißen und Trennen von dünneren Folien eingesetzt.

T-Profilheizbänder

Diese werden dann eingesetzt, wenn eine scharfkantige Trennung benötigt wird. Einsatz überwiegend bei dickeren Folien.

Formheizbänder

Durch den Einsatz von speziellen Formheizbändern lassen sich die kompliziertesten Formschweißaufgaben lösen. Diese Heizbänder werden nach Kundenwunsch gefertigt und sind in nahezu allen Formen und Abmessungen lieferbar.

Prägeleisten

Durch den Einsatz einer speziellen Prägeleiste (Foto) lassen sich Prägeschweißungen realisieren. So können Angaben wie Haltbarkeitsdatum, Firmenlogo etc. in die Folie geprägt werden. Die Prägeleiste wird auf der Unterschiene installiert, die Oberschiene wird mit einem Flachheizband bestückt. Die Prägeleiste wird nach Kundenanforderung graviert.

Wir fertigen auch Heizbänder für Ihren speziellen Anwendungsfall. So sind z.B. Zebraheizbänder für unterbrochene Schweißnähte möglich (siehe Foto unten).

Sprechen Sie mit uns über Ihre "Heizband-Wünsche"!